Elisabeth Dasch - Bürgermeisterin FÜR Holzkirchen

Elisabeth Dasch - Bürgermeisterin FÜR Holzkirchen

09. Oktober 2019

Einstimmig hat der Vorstand der SPD Holzkirchen Elisabeth Dasch als Kandidatin für das Bürgermeisteramt bei den Kommunalwahlen 2020 in der Marktgemeinde Holzkirchen nominiert.

Elisabeth Dasch kann Bürgermeisterin. Wir sind absolut glücklich, dass Elisabeth sich auch bei den Kommunalwahlen 2020 weiter für eine soziale Politik im Holzkirchner Rathaus einsetzen will“, freute sich Verena Schmidt-Völlmecke, die Vorsitzende der SPD Holzkirchen.

Elisabeth Dasch ist in Holzkirchen verwurzelt, als Juristin bestens für das Bürgermeisteramt qualifiziert und hat als 2. Bürgermeisterin das Holzkirchner Rathaus in den vergangenen sechs Jahren über mehrere Monate erfolgreich geleitet.

Ihre Schwerpunkte will Elisabeth Dasch auf die Themen Bezahlbares Wohnen und die Aufwertung des Marktplatzes legen.

"Hier wurde in den letzten sechs Jahren bei weitem nicht das volle Potential für Holzkirchen ausgeschöpft. Falsche und zu viele Prioritäten haben schlussendlich zu einem politischen Stillstand geführt." so Dasch. Den politischen Stillstand möchte Elisabeth Dasch aufbrechen; "es braucht einen festen Weg mit klar gesetzten Prioritäten. Diesen Weg möchte ich gemeinsam mit allen Holzkirchner*innen für Holzkirchen gehen."

In den letzten Jahrzehnten wuchs Holzkirchen unreguliert, dem möchte Elisabeth Dasch ein Ende setzen. Eventuell dürfen wir dazu in den nächsten Jahren nur noch Bauland für Einheimische ausweisen. Alles was möglich ist, möchte sie ausschöpfen. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei den Ortsteilen, Föching und Großhartpenning. Trotz dem erhöhten Siedlungsdruck muss der dörfliche Charakter erhalten werden. Auch eine verkehrliche Beruhigung muss mit allen Mitteln durch mehr Druck seitens der Gemeinde auf die zuständigen Behörden angestrebt werden.

Wir sehen es als Aufgabe der SPD für die Menschen in Holzkirchen einzutreten. Menschen aus der Mitte der Gesellschaft machen sich in Holzkirchen Sorgen, ob sie steigende Miet- und Immobilienpreise noch zahlen können. Die Holzkirchnerinnen und Holzkirchner fragen sich - zu recht - wann denn endlich mal etwas von all den schönen Dingen, die da im Rathaus diskutiert und in Konzepte gegossen werden, auch umgesetzt wird. Hier wollen wir als SPD Holzkirchen gemeinsam mit Elisabeth Dasch für Holzkirchen anpacken. In Zeiten, in denen der Druck auf die Menschen auf dem Wohnungsmarkts, im Berufsleben, bei der Kinderbetreuung oder der Pflege von Angehörigen ständig zunimmt, sehen wir es als Aufgabe der Politik diesen Druck zu mindern und die Menschen in Holzkirchen zu entlasten.

Über einen deutlichen Fokus auf den kommunalen Wohnungsbau, der sich auch traut neue Wege zu beschreiten. Mit einer Neugestaltung und Aufwertung unseres Ortskerns, die den Menschen und nicht das Auto in den Mittelpunkt stellt. Über die Entlastung von Familien mit Kindern genauso, wie Angebote für Seniorinnen und Senioren. Für ganz Holzkirchen.

Wir laden alle Holzkirchnerinnen und Holzkirchner ein diesen Weg mit uns zu gehen und sich dabei ihr eigenes Bild von Elisabeth Dasch zu machen. Entweder hier: Elisabeth Dasch stellt sich vor (PDF, 232 kB) oder in den kommenden Wochen und Monaten im persönlichen Gespräch.

Wir freuen uns auf Sie und Euch !

Teilen